5G Ausbau - wie gehen wir damit um?

Von Uli Lingenfelder

 

Informationen zum Mobilfunknetz Ausbau

Ich möchte euch an dieser Stelle auf den geplanten Ausbau der drahtlosen Netzwerke der 5. Generation, kurz 5G, aufmerksam machen, für den dieses Jahr die Lizenzvergabe vorgesehen ist. 5G betrifft Umweltschutz, Menschenrechte und Privatsphäre aller und läuft bisher ohne große Aufmerksamkeit aus der Öffentlichkeit ab.

 

Mir ist bewusst, dass gerade so viele erschreckende Nachrichten an uns herangetragen werden, dass die Tendenz besteht, sich zurückzuziehen und dem Impuls nachzugeben, sich vor Bedrohung zu verkriechen. Es ist eine große Herausforderung, in Balance zu bleiben, die Verbindung zu dem inneren Raum des Friedens und der Zuversicht zu halten, der in allen existiert, und von dort aus inspiriert und gestärkt in die Welt zu treten und  entschieden zu handeln, ohne sich zu verausgaben.

 

Dennoch möchte ich dazu ermutigen, Stellung zu beziehen und Verantwortung zu übernehmen, denn, nur wer in der heutigen Welt nicht betroffen ist von Krieg oder anderer Gewalt, Hunger oder Existenznot, eigener Krankheit, oder der Nahestehender, befindet sich in der Position dazu.

 

Das interessante an 5G ist, dass es ausnahmslos und ohne Unterschied alle betrifft und deutlich macht: dies ist eine Welt, eine Menschheit. Mögen wir 5G als Aufforderung des Universums verstehen, eine andere Art „Netzwerke“ aufzubauen, die das Gemeinwohl unterstützen und die Menschen stärken und heilen. Und mögen die vielen kleinen wunderbaren Projekte, die es ja überall schon gibt, immer mehr zusammen arbeiten und im Kleinen und im Großen weltweit wirken und ins Licht der Öffentlichkeit geraten.

 

Unter https://www.5gspaceappeal.org/the-appeal kann international unterzeichnet und eine deutsche Übersetzung eingesehen werden:

 

Wir appellieren an die Vereinten Nationen (UNO), die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Europäische Union (EU), den Europarat und die Regierungen aller Nationen: 

 

Sendeantennen müssen auf bestimmte, öffentlich gekennzeichnete Standorte beschränkt werden. Um den Menschen zu schützen, dürfen Antennen nur in entsprechendem Abstand zu Wohnungen und Arbeitsstätten errichtet werden, und von öffentlichen Gehwegen, ausgeschlossen bleiben. Um Wildtiere zu schützen, müssen Sendeantennen in abgelegenen Gebieten der Erde strengstens minimiert und von Naturschutzgebieten ausgeschlossen werden. Um alle Lebewesen zu schützen, müssen kommerzielle Kommunikationssatelliten in ihrer Anzahl begrenzt und auf niedrigen und mittleren Erdumlaufbahnen verboten werden. Phasengesteuerte Gruppenantennen (phased arrays) müssen auf der Erde und im Weltraum verboten werden.

 

Wir, die unterzeichnenden Wissenschaftler, Ärzte, Umweltschutzorganisationen und Bürger aus ( ) Ländern, sprechen uns dringend für einen sofortigen Stopp des Ausbaus und Einsatzes des 5G Funknetzwerks ... aus, darin eingeschlossen auch der Einsatz von 5G Sendeanlagen auf Weltraumsatelliten. Der Einsatz von 5G wird eine massiv erhöhte Einwirkung hochfrequenter Strahlung (HF) auf den Menschen zur Folge haben, zusätzlich zu den bereits jetzt genutzten 2G-, 3G- und 4G-Telekommunikations-Netzwerken. Die gesundheitsschädigende Wirkung von Hochfrequenzstrahlung auf Mensch und Umwelt ist bewiesen. Die Anwendung von 5G stellt ein Experiment an der Menschheit und der Umwelt dar, was durch internationales Recht als Verbrechen definiert ist.

 

Nationale Kampagne, bei der unterschrieben werden kann:

 

https://weact.campact.de/petitions/stoppt-den-netzausbau-von-5-g

 

Wir, die Unterzeichner dieser Petition, bitten Sie, Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel, und Sie, Herr Minister Scheuer, klären Sie vor dem Verkauf der 5G-Lizenzen diese Sachverhalte mit unabhängigen Fach- und Gesundheitsexperten, bevor Sie erlauben, dass wir 24 Stunden am Tag einer noch höheren Zwangsbestrahlung ausgesetzt sind, deren Risiken momentan nicht ansatzweise abschätzbar sind.

 

Aktuell:

 

Im deutschen Bundestag läuft eine Petition gegen den 5G Mobilfunkausbau.

Diese kann auch ohne elektronischen Ausweis mitgezeichnet werden. :)

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_12/_05/Petition_88260.nc.html

Die Petition läuft noch bis zum 04.04.2019.

Bei Petitionen im Bundestag muss die Petition bis zum Ende der Laufzeit, 50.000 Stimmen erzielen, damit sie im Bundestag auch Beachtung findet.

 

 

Weitere Links zum Thema:

 

http://www.markusstockhausen.de/trompeter-musiker-komponist/509/infos-zum-geplanten-5g-netz

 

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/mobilfunk-wie-gesundheitsschaedlich-ist-5g-wirklich/23852384-all.html

 

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305

 

https://www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/

 

Download
Infos zum 5G Ausbau
5G-Info.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.1 KB