Gesellschaft

Patron der Unmenschlichkeit Videokolumne von Heribert Prantl Italiens Innenminister Salvini tritt in der Flüchtlingsdebatte die Humanität mit Füßen. Warum es gut ist, dass die Kapitänin Carola Rackete ihm die Stirn bietet. Video auf SZ sehen

Von Ulrike Plaggenborg Im Urlaub hatte ich das großartige Buch von Bernhard Pörcksen gelesen: "Die große Gereiztheit" und dazu hat mich das MOX-Magazin interviewt. Zum Interview

Eine großartige und erschreckende Doku über die Folgen des Handy-Konsums; wie es aussieht ist unsere Gesellschaft höchst gefährdet, eine neue Suchtkrankheit zu entwickeln... Zum Film in der WDR-Mediathek, der auch zum Download angeboten wird.

Eine spirituelle Führerin kandidiert für das Präsident-schaftsamt in USA und setzt damit ein starkes Zeichen. Marianne Williamson ist eine New York Times Bestsellerautorin, bekannt vor allem durch ihre Bücher zu „Ein Kurs in Wundern“. Ihr bekanntestes Zitat „Unsere größte Angst ist nicht, unzulänglich zu sein. Unsere größte Angst besteht darin, unermesslich mächtig zu sein. Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten“ passt zu diesem mutigen Schritt...

Niemand sei nur Konsument von Nachrichten, meint Marina Weisband. In ihrer Kolumne erklärt sie deshalb dieses Mal Faustregeln, die dabei helfen sollen, Falschmeldungen zu erkennen – und so am politischen Diskurs teilhaben zu können. Von Marina Weisband Zum Beitrag auf der Deutschlandfunkseite

Von Ulrike Plaggenborg Neulich sah ich eine Buchvorstellung: „Zehn Gründe warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst“ von Jaron Lanier. Trotz des offensiven Aufforderungscharakters sprang mich der Titel sofort an, weil ich seit geraumer Zeit schon massiv genervt war von Facebook. Das Buch war eine Offenbarung! Jaron Lanier ist nun nicht irgendwer sondern ein Internetpionier der ersten Stunde und zählt laut Wikipedia zu den 300 wichtigsten Erfindern der Geschichte. In...

Heute geht es nicht mehr darum, die Position eines Individuums zu bestimmen, sondern die allgemeine Tendenz der Masse zu erkennen. Dadurch wird der Mensch total beherrschbar. Jeden Tag verarbeitet Google 3,5 Milliarden Suchanfragen. Die Nutzer googeln alles: Lebensläufe, Krankheiten, sexuelle Vorlieben, Tatpläne. Und geben damit mehr von sich preis, als ihnen lieb ist. Aus den aggregierten Daten lassen sich in Echtzeit Rückschlüsse über den Gefühlshaushalt der Gesellschaft ziehen. Wie ist...

Verschwörungstheorien helfen ihren Anhängern, auch in komplexen Zeiten den Durchblick zu behalten. Es ist auch die Sache Geisteswissenschaftlern, gegen die Tendenzen falscher Wirklichkeitsdarstellung anzudenken. In einer Zeit, in der die Krise keine Ausnahme mehr, sondern die Regel darstellt, wächst die Zahl derer, die sich nach formelhaften Wahrheiten und engen Identitätskorsetten sehnen. Wie nicht bloß wissenschaftliche Studien, sondern auch öffentliche Debatten nahelegen, sickern...

Die heutige Zeit stellt uns mit ihren ungeheuren technischen Möglichkeiten – besonders in der Medizin – immer wieder vor neue Herausforderungen bezüglich dessen, woran wir glauben. Was gestern noch als undenkbar galt, kann heute schon Realität sein. Nur: Ist alles, was machbar ist, auch sinnvoll und richtig – über den persönlichen Wunsch hinaus, weiterzuleben? Einen ganz besonderen Platz nimmt hier das Thema Organspende ein. Der bekannte niederländische Fernsehpfarrer Hans Stolp hat...